© L.E. / E.S. Notfallinitiative Heidelberg, April 2019            Impressum/ Kontakt
News Startseite Kurse Tutoren News Fotogalerie Kontakt Über Uns
         Notfallinitiative Heidelberg
Folge uns bei Facebook!
Neue Fotogalerie! Werft einen Blick in die neu eröffnete Fotogalerie mit Bildern von unseren Kursen.
Quelle: Rhein Neckar Zeitung 11.12.2012 ELIAS Logo
Unimeile 2011 zum 625 jährigen Jubiläum der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zum Jubiläum war die Notfallinitiative Heidelberg mit einem eigenen Stand zwischen Uniplatz und Alter  Bibliothek vertreten. Für die Besucher gab es einiges zu entdecken. Eine Führung durch die aktuellen  Heidelberger Rettungsmittel, Demonstrationsveranstaltungen von Herz-Lungen-Wiederbelebung durch  die Tutoren der Initiative, sowie Anleitungen zur Ersten Hilfe. Hier konnten die Besucher aktiv testen,  wie gut sie die Stabile Seitenlage oder Basisreanimation noch beherrschten oder aber ihr Wissen  auffrischen. Alle Altersgruppen waren vertreten und sogar Schulkinder beteiligten sich aktiv. Notfallinitiative unterstützt ELIAS Das Projekt “Ersthelfer-Lebensretter-Initiative an Schulen” wurde von Studierenden der Pädagogischen  Hochschule in Zusammenarbeit mit der Notfallinitiative initiiert. Ziel ist es, über die Ausbildung von  pädagogischen Lehrkräften mit speziell entwickelten Konzepten, Kindern am Ende der  Grundschullaufbahn und in den weiterführenden Schulen Erste Hilfe Maßnahmen beizubrigen. Somit  soll die Zahl der Laienhelfer flächendeckend erhöht werden.   In 5 Unterrichtseinheiten übernehmen die Lehramtstudenten Klassen der Kooperationsschulen und  unterrichten die Kinder in Grundlagen der Anatomie, das korrekte Absetzen eines Notrufes, Maßahmen  zur Blutstillung und Schockbekämpfung, Stabiler Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung.     
25.06.2011 Unimeile mehr info Quelle: Soester Anzeiger 27.07.2012  Sonderschau Reanimation am Stand B70 in Halle 4!                           Quelle (Foto MED 13 P 185): http://www.messe-stuttgart.de/medizin/journalisten/pressematerialien/ mehr info
Vernetzungswochenende studentischer Initiativen in Heidelberg! Aus dem Workshopwochenende in Aachen ist eine Vernetzung studentischer Initiativen von verschiedenen Fakultäten  entstanden. Um diese Vernetzung weiter auszubauen, sich über die unterschiedlichen Projekte auszutauschen und neue  Kontakte zu knüpfen richtet die Notfallinitiative die nächste Veranstaltung dieser Art aus. Vom 6.-8.12.2013 wird es ausreichend  Gelegenheit für den direkten Erfahrungsaustausch, eine Strukturfindung sowie Workshops zum Thema Didaktik geben.   Ihr seid Studierende und aktiviert euch in einer Gruppierung in der studentischen Lehre mit ähnlicher Zielsetzung? Dann seid ihr  herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen. Für Kost und Logis wird gesorgt, nur die Anreise müsst ihr selbst  organisieren. Meldet euch am besten direkt per Mail an, denn die Plätze sind begrenzt. Wir freuen uns auf euch! 
Die Notfallinitiative beim Workshopwochenende des Arbeitskreises Notfallmedizin in Aachen Der AK Notfallmedizin hatte anlässlich eines kürzlich gewonnenen Projektpreises Gleichgesinnte aller Fakultäten zu einem  Treffen im AIXTRA der RWTH Aachen geladen. Vom 31.05.-02-06.2013 tauschten sich studentische Vertreter aus Lübeck,  Dresden, Aachen, Graz und Heidelberg über notfallmedizinische Projekte aus. In Workshops konnten Anregungen zur  Projektorganisation, Rettungswagenpraktikum, Evaluationen und vielem mehr mitgenommen werden. Vielen Dank für ein  hervorragend organisiertes Wochenende mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm nach Aachen! Das nächste Treffen  dieser Art soll noch in diesem Jahr in Heidelberg stattfinden. 
Workshop "Realistische Unfalldarstellung"
Fortbildungswochenende im Schwarzwald Die Tradition der jährlichen Tutoren-Fortbildung in der Bernhardushütte im Schwarzwald wurde diesen Winter erneut  fortgesetzt. Neben fachlichen Themen wie tachykarde und bradykarde Rhythmusstörungen, Notfallmedikamente, Intubation  von Kindern, Katastrophenschutz und Lehrmethoden gab es ausreichend Zeit für praktische Übungen. Insgesamt 20 Tutoren  trainierten die Anleitung und Durchführung von internistischen Szenarios, Immobilisation von Traumapatienten und der  erweiterten Reanimation. Als Highlights gab es Workshops zum Thema “Realistische Unfalldarstellung” und “Krav Maga”.  Mehr Bilder sind in der Galerie zu finden. 
Vernetzungswochenende war ein voller Erfolg und endete mit der Gründung der ConECT! 27 Teilnehmer aus 7 verschiedenen Fakultäten durfte die Notfallinitiative in  Heidelberg wilkommen heißen. Die Teilnehmer reisten aus Aachen, Berlin,  Freiburg, Graz, Leipzig und Tübingen an,  um an der von der Notfallinitiative  ausgerichteten Veranstaltung teilzunehmen. Die einzelnen Projekte wurden  vorgestellt und es gab Workshops zum Thema 4-Step-Approach,  Organisationsstrukturen von Gruppen sowie Diskussionen zu den Zielen und der  Strukturierung dieser Vernetzung. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt  und auch der Spaß kam nicht zu kurz.  Dabei wurde die ‘ConECT - studentische Notfalllehre vernetzt’ gegründet. Der Name steht für: Collaboration on   Emergency Medicine in Clinical Teaching. Dieser Zusammenschluss hat als Ziel, den Austausch über die Projekte der  teilnehmenden studentischen Gruppen zu fördern. Weitere Informationen hierzu sind auf Facebook zu finden.  Für die Zukunft sind reglmäßige Treffen geplant, auf denen es dann konkreter um den Austausch über didaktische,  organisatorische und fachliche Fragestellungen gehen soll. Die nächste Veranstaltung dieser Art wird von Studierenden der  Universität Tübingen ausgerichtet. Weitere Eindrücke aus dieser Veranstaltung findet ihr in der Galerie! 
Gruppenfoto
Thieme - via medici - veröffentlicht einen Bericht über die Notfallinitiative Nachdem die Autorin des Artikels Franziska Ippen als  Verletztendarstellerin in einem der Fallbeispiele des Erste Hilfe  Kurses mitgewirkt hat, verfasste sie einen Bericht über unsere  studentische Initiative. Zum Artikel gelangt ihr über diesen Link. 
www.thieme.de/viamedici/mein-studienort-heidelberg-1593
Die Notfallinitiative auch in diesem Jahr wieder auf der Messe Medizin vertreten Vom 24.-26.01.2014 engagierten sich erneut Tutoren der  Notfallinitiative auf der Messe Medizin in Stuttgart. In Kooperation  mit dem Hartmannbund und mit AMBU konnten die Teilnehmer in  vielen praktischen Stationen ihre Fertigkeiten auffrischen und  vertiefen. Es bestand die Möglichkeit Basic-Life-Support,  Atemwegsmanagement oder eine vollständige Immobilisation eines  Traumapatienten zu üben. Als Highlight gab es wiederum einen  Reanimationswettbewerb mit einem Sachpreis, den der beste  Teilnehmer erhalten sollte. 
Übungsstationen auf der Messe Medizin in Stuttgart
Anmeldung zur ersten Heidelberger SkillsNight freigeschaltet!!! Am 30.05.2014 ist es soweit. Nach dem Freiburger Vorbild organisiert die  Notfallinitiative Heidelberg zusammen mit dem interdisziplinären  SkillsLab Curriculum der Medizinischen Fakultät zum ersten mal diesen  klinisch-praktischen Kurs. Studierende sollen die Gelegenheit haben  diverse Notfallszenarien und Skills in einem simulierten ersten  Nachtdienst als Arzt zu absolvieren. Hinter jeder Tür wartet ein neuer  Patient, bist du bereit für deinen ersten Nachtdienst? Zur Anmeldung  gelangt ihr über diesen Link. 
Die erste Heidelberger SkillsNight war ein voller Erfolg! 28 Medizinstudierende ab dem 6. Fachsemester hatten am 30.05.2014 die  Gelegenheit ihren ersten Nachtdienst zu simulieren. An 7 Stationen warteten  Patienten mit verschiedensten Notfallbildern, die behandelt werden mussten:  Sepsis, ACS, Schlaganfall, Reanimation, Trauma, Anaphylaxie,  Schockraumversorgung. Tutoren des SkillsLab, der Notfallinitiative und Gast-  Tutoren aus Aachen und Freiburg leiteten die Szenarien, und SkillsStationen.  Drei “Oberärzte”, eigentlich Tutoren der Notfallinitiative standen den  Teilnehmern bei Rückfragen unterstützend zur Seite. Um Mitternacht gab es  einen Mitternachtssnack und Kaffe zur Stärkung und gegen drei Uhr in der  Nacht endete die  aufregende Schicht. In der Foto-Galerie unter diesem Link    findet ihr viele Impressionen aus der Nachtschicht. 
Die zweite ereignisreiche Nachtschicht ging zu Ende!  Nach dem großen Erfolg der ersten Heidelberger SkillsNight im Mai diesen  Jahres, fand am 07.11.2014 nun der zweite simulierte Nachtdienst statt.   Dieses Mal konnten 24 Studierende in 6 verschiedenen Szenarien  eigenständig  die Anamnese, Diagnostik und Initialtherapien von  Notfallpatienten einleiten. So gab es beispielsweise die Möglichkeit, eine  “Non - Invasive Beatmung” ( NIV ) durchzuführen, für die der ASB Mannheim  dankenswerter Weise das Material stellte. Eine Thoraxdrainagen war zu  legen, erweiterte Maßnahmen in der Kinderreanimation anzuwenden, ein  Lungenödem und eine Sepsis zu therapieren und zu guter Letzt ein  authentisch simulierter Krampfanfall zu behandeln.  Selbstverständlich konnten die Studierenden auch dieses Mal auf ihren  Telefonjoker den Oberarzt zurückgreifen, um sich in dem ein oder anderen  Fall unter die Arme greifen zu lassen.  Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die Mitarbeit und das  Engagement aller beteiligten Tutoren vom Skills Lab und der Notfallinitiative,  sowie für die hervorragende Leistung der Schauspielpatienten und Mimen  bedanken.  Impressionen der SkillsNight finden sich hier.  Die Terminsuche für die nächste SkillsNight startet in den nächsten Wochen  und wir hoffen wieder auf rege Teilnahme. Der Termin wird über die  Homepage bekannt gegeben. 
Reanimation eines Kleinkindes Traumaversorgung und FAST Station
Technische Rettungsübung mit der Freiwilligen  Feuerwehr Bührstadt!  Am Samstag, den 19. September 2015, fand auf dem Gelände der Freiwilligen  Feuerwehr Bürstadt eine Übung zur Personenrettung aus verunfallten  Fahrzeugen statt. Initiiert wurde diese Übung von der studentischen  Notfallinitiative der Universität Heidelberg. Zusammen mit dem DRK  Ortsverein und der Freiwilligen Feuerwehr Bürstadt  wurden verschiedene  Techniken erprobt, um Patienten sowohl schonend, als auch zügig aus den  Fahrzeugen zu befreien. Die studentischen Tutoren der Notfallinitiative haben  rettungsdienstliche Vorerfahrungen und übernehmen an der Universität  Heidelberg die Aufgabe Medizinstudierenden praktische notfallmedizinische  Lehrinhalte näher zu bringen. Dieser Tag sollte dazu dienen, ihre Fertigkeiten  im Bereich der Traumaversorgung und Patientenrettung praxisnah zu  vertiefen. Am Unfallort ist vor allem die Kommunikation zwischen technischer  und medizinscher Rettung wichtig. Somit konnte während dieser Übung die  Arbeitsweise des jeweils anderen kennen gelernt und praktisch ausprobiert  werden, um ein gegenseitiges Verständnis für im Ernstfall auftretende  Schwierigkeiten oder Probleme zu schaffen. Ein besonderer Dank gilt an  dieser Stelle noch einmal der Freiwilligen Feuerwehr Bürstadt, die Personal,  Equipment sowie 2 PKW für die Übung zur Verfügung gestellt hat und dem  DRK Ortsverein Bürstadt. Durch ihre Unterstützung konnte dieser für alle  Seiten lehrreiche Tag ermöglicht werden.   Weitere Impressionen der Übung finden sich hier. 
AMLS Provider Inhouse Kurs in Heidelberg  Vom 03.-04.10.2015 fand in Heidelberg für die Notfallinitiative und Kollegen  der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums ein AMLS Provider  Kurs statt. Im Fokus stand die strukturierte Beurteilung von und Behandlung  von internistischen und neurologischen Notfallpatienten. Vielen Dank für das  spannende Wochenende und herzlichen Glückwunsch den 18  frischgebackenen AMLS Providern!! Somit sind nun die Voraussetzungen  für die Etablierung des neuen klinischen Wahlfachs AMLS TEAM  geschaffen. Der erste Kurs mit studentischen Teilnehmern ist für Anfang des  kommenden Jahres geplant. Die Anmeldung erfolg über unsere Homepage.  Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!  Weitere Impressionen der Übung finden sich hier. 
Erster AMLS & ALS TEAM-Kurs erfolgreich gestartet! An den Wochenenden 24./25. und 30./31. Januar startete zum ersten  Mal das Wahlfach zur internistischen Notfallmedizin in enger  Zusammenarbeit mit der Klinik für Anästhesiologie und AMLS  Deutschland. Mit dem Pilotkurs von AMLS TEAM wurde den  Teilnehmern am ersten der beiden Wochenenden die  prioritätenorientierte Beurteilung und Behandlung von internistischen  und neurologischen Notfallpatienten, sowie die strukturierte  Differentialdiagnostik näher gebracht. Hans-Martin Grusnick  begleitete und unterstützte den Kurs als Vertreter des nationalen  AMLS Boards.  Am zweiten Wochenende wurden die Reanimationsalgorithmen des  ERC, sowie das Erkennen und Behandeln von bedrohlichen  Rhythmusstörungen intensiv trainiert. Am Ende des Kurses freuten wir uns über äußerst zufriedene  Teilnehmer und Instruktoren. Vielen Dank an alle, die die erfolgreiche  Umsetzung erst möglich gemacht haben! Wir sind schon jetzt gespannt auf die nächsten Kurse.  Bildergalerie ansehen
Notfallinitiative erneut auf der Messe Medizin Neben dem Auftakt unseres neuen Wahlfaches AMLS & ALS TEAM  waren Tutoren der Notfallinitiative vom 22. bis 24. Januar auch auf  der Messe Medizin in Stuttgart für die Notfallinitiative vertreten!  In Kooperation mit dem Hartmannbund konnten die Teilnehmer in  vielen praktischen Stationen ihre Fertigkeiten auffrischen und  vertiefen. Es bestand die Möglichkeit Basic-Life-Support,  Atemwegsmanagement und erweiterte Maßnahmen der Reanimation  zu üben.  Viele Besucher, sowohl ärztliches Personal, als auch Nicht-Mediziner,  nahmen des Angebot gerne an.
News
Die Notfallinitiative auf der Messe Medizin 2013 Vom 25.-27.01.2013 engagierten sich Tutoren der Notfallinitiative auf der Messe Medizin in Stuttgart. In drei Stationen konnten  die Besucher ihre theoretischen und vor allem praktischen Fertigkeiten in der Atemwegssicherung und Beatmung sowie  Basisreanimation mit AED auffrischen. Unterstützt und eingeladen wurden wir von den Veranstaltern der Messe sowie dem  Hartmannbund. In einem Reanimations-Wettbewerb in Kooperation mit dem Hartmannbund und Laerdal gewann dieses Jahr die  beste Teilnehmerin Katrin S. einen Ebook-Reader. 
Zeitungsartikel aus dem “Soester Anzeiger” Am Samstag, den 27.07.2012 druckte die Lokalzeitung diesen Artikel über die  Spende der Notfallinitiative an ein Trainingszentrum in Eritrea. 
Zeitungsartikel aus der Rhein Neckar Zeitung  Am Dienstag, den 11.11.2012 druckte die RNZ diesen Artikel über das gemeinsame Projekt “ELIAS” der Notfallinitiative und der  Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Schulkinder lernen in dem Projekt Erste Hilfe Maßnahmen.